Mitternachtspost #5 – Rave ist kein Hobby

Heute Abend habe ich laut gesungen, getanzt, gepogt und mich frei gefühlt.

Ich war auf dem Konzert der Band „Frittenbude“. Meine Lieblingsband seit 12 Jahren.

Ich fühle mich selten wohl auf Konzerten. Ich fühle mich beobachtet und komme mir doof vor, wenn ich so alleine in der Menschenmasse stehe und alle anderen sich unterhalten.

Dies führt dazu, dass ich bei fast allen Konzerten wippend am Rand stehe und die Musik genieße.

Heute dachte ich anfangs, dass es wieder so laufen wird aber nach 4 Liedern war ich vorne mit dabei. Ich spürte den Bass, die schwitzenden Menschen und Freiheit. Ja, ich konnte so richtig abschalten und raven. Ich fühlte mich wohl und irgendwie schafft es nur diese Band, dass ich mich nüchtern so fallen lassen kann.

Eine dickes Löve an die drei <3

Jetzt sitze ich im Bus nach Hause. Ich bin verschwitzt, habe Tinnitus auf beiden Ohren und freue mich auf frische Kleidung und eine schlafende Möwe, die sich an mich kuschelt, sobald ich mich ins Bett lege.

Schreibe einen Kommentar