Wie sollen wir das alles bezahlen?

Ja, ich wollte eine Pause machen und ja, ich sollte eigentlich für die Klausuren nächste Woche lernen, aber mit Kuchen backen bin ich fertig und einen neuen Post schreiben ist dann doch cooler als eine Rohrnetzberechnung für Heizungsanalgen.

Ich kam damals genervt von der Arbeit nach Hause, als Svea vor mir stand und meinte, dass sie mir was sagen muss. Mein erster Gedanke war, dass ihr mein Laptop vom Bett gefallen ist. Als sie mir dann aber den Schwangerschaftstest zeigte, hab ich es erst gar nicht realisiert, bis die Begeisterung in mir hoch stieg. Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet in den nächsten 10 Monaten Vater zu werden und ich wusste auch nicht, was auf mich zu kommen wird. Abends lagen wir dann im Bett und ich kam ins grübeln.

Wie sollen wir das alles bezahlen?

Svea und ich studierten damals. Wir lebten von Bafög, Kindergeld und ich ging und gehe nebenbei noch als Aushilfe jobben. Das was damit zusammen kommt, reicht kaum für einen Kinderwagen, Wickeltisch, Klamotten und was noch so alles zu einer Erstausstattung gehört.

Nach einigen Wochen pausierte Svea ihr Studium und beantragte ein Urlaubssemester. Während eines Urlaubssemesters bekommt man aber kein Bafög und somit ging es für sie dann zum Amt, um ALG 2 zu beantragen. Als Schwangere bekommt man sogar noch einen Schwangerschaftszuschlag von ca. 67€. Doch das ist auch nicht viel mehr als Bafög und wir standen immer noch vor dem Geldproblem.

Zum Glück gibt es aber das Studentenwerk. Dort gibt es auch eine Sozialberatung, wo wir einen Termin machten. Die nette Dame erklärte uns wo, wie und wann man Gelder zur Unterstüzung beantragen kann.

Die Übersicht des Studentenwerkes bekommt ihr hier.

Somit bekamen wir dann nach einigen Wochen auch vom Amt Geld für die Babyerstausstattung und für Schwangerschaftskleidung.

Damit konnten wir dann auf diversen Kinderflohmärkten in Berlin und Greifswald und bei Ebay einiges an Kleidung für die Kleine sehr günstig erwerben.

Den Kinderwagen haben wir von meiner Bafög-Nachzahlung gekauft.

Ein riesen Dank hier an unsere tolle Familie, die uns finaziell zur Seite stand! 

Ohne euch würde immer noch so einiges fehlen. 


Danke <3 

Diese Woche kam dann auch endlich ein Brief von der Stiftung Hilfe für die Familie, mit der wir nun noch die letzten Kleinigkeiten kaufen können.

Also sollten die Finanzen nicht das Problem sein, Kinder zu bekommen! Vor allem da nach der Geburt mein Bafög um 113€ erhöht wird. Dieses wird nicht beim Amt angerechnet und muss auch nicht zurück gezahlt werden.

Wenn ich nun zurückblicke, muss ich sagen, dass meine Sorgen unbegründet waren. Es gibt genügend Möglichkeiten, um Gelder zu beantragen und das ist nicht wenig.

Wenn ihr noch Fragen habt, immer her damit!

Ahoi, euer Florian ⚓

About Florian

Florian, 25 Jahre jung und Vater des Möwenbabys. Zusammen mit der Möwenmama versucht er, den Alltag mit Studium und Kind nicht ins Chaos stürzen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*