Shopping an der Küste

So wir sind wieder da und nun folgt auch mein Bericht vom Wochenende.
Freitag waren wir in Stralsund zum VIP-Shopping bei Spielemax.
Es gab 50% auf Mode und 25% auf Babyausstattung. Das konnten wir uns nicht entgehen lassen und sind auch fündig geworden.
Wie so oft hatte ich meiner Meinung nach tolle Sachen rausgesucht, aber Svea gab ganz fix ihr Veto, aber dann fand ich eine tolle Regenjacke von Esprit und die musste auch definitiv mit.
Dazu kamen noch eine süße Mütze, die aussieht wie ein Marienkäfer, ein gestreiftes Tuch, 3 Moltontücher und noch einige andere tolle Sachen.

Was wir auch endlich fanden, war eine Spieluhr, ein Dino von Sterntaler dessen Spielwerk sogar ausgetauscht werden kann.
Er bekam auch gleich den Namen Oswaldo und wir sind bisher sehr zufrieden mit ihm.

Ich beseitigte den kleinen Frust meiner Niederlage mit einem kleinem Spielzeug von Minecraft.
Für die unter euch, die das Spiel kennen, werden wohl sofort erkennen, dass es ein Eisengolem ist.

Damit war der Tag auch schon vorbei und wir gingen erschöpft und mit der Melodie von „Over the Rainbow“ ins Bett.

Samstag ging es dann nach Rostock, bevor wir uns abends zum Fasching schwingen sollten.
In Rostock angekommen ging es gleich zu Zara, aber da fanden wir nichts tolles für Smartie.
Nach kurzen Abstechern zum Bioladen und zu DM schlenderten wir zu H&M und fanden im Sale ein paar tolle Sachen, wie z.B. eine kurze rote Hose für 3€ und 3 bunte Sonnenhüte für jeweils einen Euro.
Ich habe die Chance auch gleich genutzt und mir ein paar neue Sachen gegönnt.
Svea suchte sich noch einen neuen BH raus, da sie morgens schon im Onlineshop von H&M für sich und Smartie zugeschlagen hatte.
Wir schauten noch bei Ditsch, C&A, Tiger und TK-Maxx vorbei, aber dort fandes wir nichts tolles.
Dann war die Zeit reif und unsere Mägen hungrig, sodass wir uns mit Freunden im Vegangster auf einen leckeren Burger mit Pommes und Reis mit eingelegtem Tofu trafen bis wir uns wieder auf den Weg nach Ribnitz machten.

Bei meinen Eltern angekommen, machte Svea erstmal ein Nickerchen und ich setzte mich vor dem Fernseher.
Nach dem Aufwachen gab es noch etwas zu Essen und dann bereiteten wir unsere Kostüme vor.
Ja, wir waren unkreativ und wollten auch nicht viel Geld ausgeben, weil wir nur eine Stunde dort bleiben, da im AJZ geraucht wird.
Das Ergebnis sah dann so aus:

Nach ein paar Gesprächen mit Freunden, die wir eine Weile nicht mehr gesehen hatten und vielen Glückwünschen schlenderten wir wieder nach Hause und gingen ins Bett.

Sonntag haben wir ausgeschlafen, rumgegammelt und sind dann abends wieder nach Berlin gefahren.

Diese Woche wird es ruhig, da ich für die kommenden Klausuren lernen muss, aber ich werde  bestimmt noch etwas posten. Also schaut gerne ab und an mal vorbei!

Euer Florian ⚓

About Florian

Florian, 25 Jahre jung und Vater des Möwenbabys. Zusammen mit der Möwenmama versucht er, den Alltag mit Studium und Kind nicht ins Chaos stürzen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*