Rezept für Brötchen

IMAG1766_1

In den letzten Wochen sind wir dabei, unsere Ernährung gesünder zu gestalten. Dazu gehört auch, dass wir Brote und Brötchen jetzt selber backen. Das gute daran, ich weiß was alles im Teig steckt und das dieser frei von E-Stoffen und sonstigen chemischen Bestandteilen ist.

Damit ihr euch auch mal am Brötchen backen versuchen könnt, habe ich euch das Rezept mal eingetippt.

Ergibt ca. 8 Stück.
Du brauchst:
1/2 Würfel frische Hefe
1EL Agavendicksaft
300ml Wasser
500g Mehl
Samen, Nüsse etc nach belieben.
30min bei 180°C

Auf geht’s:
Zerbrösel die Hefe in einer Schüssel und gebe den Esslöffel Agavendicksaft dazu. Jetzt verrührst du das ganze, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.
Gib nun das Wasser und wenn du magst, die Samen etc. hinzu. Ich nehme immer noch 2 Hände voll damit man auch in jedem Brötchen etwas von den Körnern schmeckt.
Jetzt kippst du das Mehl hinein und verrührst es mit einem Mixer (Knethaken) oder deinen Händen bis du einen schönen weichen aber festen Teig hast.
Teile jetzt den Teig in beliebig viele Stücke, forme daraus Kugel, drücke diese platt und ab damit in den Ofen.

Du kannst den Teig auch über Nacht im Kühlschrank oder für längere Zeit im Tiefkühlfach lagern.

Viel Spaß beim Kneten (:

About Florian

Florian, 25 Jahre jung und Vater des Möwenbabys. Zusammen mit der Möwenmama versucht er, den Alltag mit Studium und Kind nicht ins Chaos stürzen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*